Klassifizierung

Einleitung

Wir verwenden “Leiterbildklassen (pattern classes)” und “Bohrklassen (drill classes)” als einfache Einordnung der Produzierbarkeit der Leiterplatte.

Diese geben Aufschluss darüber, ob die Leiterplatten im Pooling gefertigt werden kann und bestimmt die Preisberechnung.

Leiterbildklasse (Pattern Classes)

Die Leiterbildklasse gibt Auskunft über die Minimalabmessung der Leiterbahnbreite und -abstände (Isolation) für Aussen- und Innenlagen:

Aussenlagen
  • OTT = Track to Track – Leiterbahn zu Leiterbahn
  • OTP = Track to Pad – Leiterbahn zu Pad
  •  OPP = Pad to Pad – Pad zu Pad
  • OTW = Track Width – Leiterbahnbreite
Innenlagen
  • ITT = Track to Track – Leiterbahn zu Leiterbahn
  • ITP = Track to Pad – Leiterbahn zu Pad
  • IPP = Pad to Pad – Pad zu Pad
  • ITW = Track Width – Leiterbahnbreite
Minimale Restringe für Aussen- und Innenlagen
  • OAR = Outer Annular Ring – Aussenlagenrestring
  • IAR = Inner Annular Ring – Innenlagenrestring
Minimaler IPI (Inner layer Pad Isolation)
  • IPI ist der Abstand vom Bohrrand (PTH oder NPTH) zum nächsten Kupferelement (Fläche, Leiterbahn, Pad)
  • Gemessen vom Werkzeugdurchmesser (aktueller Bohr oder Fräsdurchmesser).
  • Der kleinste IPI Wert ist immer IAR + 0.075mm (75µm oder 3mil).

WICHTIG
  • Der kleinste Wert bestimmt die Leiterbildklasse.
  • Die Klassifizierungstabelle zeigt die minimalen Werte einer bestimmten Klasse.
  • Die Dicke des Startkupfers bestimmt die Leiterbildklasse.
  • Dickeres Startkupfer benötigt breitere Abstände für ein zuverlässiges Ätzergebniss.
  • Die größte Leiterbildklasse ist von der Kupferdicke abhängig.
  • Nicht alle Kupferdicken sind in den unterschiedlichen Services verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Klassifizierungstabelle unten.

Bohrklasse (Drill Classes)

Die Bohrklasse basiert auf dem kleinsten Werkzeugdurchmesser der zur Herstellung der Leiterplatten benötigt wird. Dieser ist nicht zu verwechseln mit dem Endlochdurchmesser den Sie in Ihrem CAD-System definiert haben.

Weitere Informationen zur Berechnung des Werkzeugdurchmesser und Endlochdurchmesser finden Sie auf PCB Designleitlinien – Bohrungen.

WICHTIG
  • Der kleinste Wert bestimmt die Bohrklasse.
  • Die Klassifikationstabelle zeigt die minimalen Werte einer bestimmten Klasse.
  • Die Restringwerte OAR und IAR in der Klassifizierungstabelle gelten für durchkontaktierte Bohrungen (PTH).
  • Für angeschlossene nichtdurchkontaktierte Bohrungen (NPTH) empfehlen wir einen umlaufenden restring von 0.30mm (300µm or 12mil).
    • Da NPTH Bohrungen keine durchkontaktierte Hülse (Bohrlochwandung) haben, kann sich ein kleinerer Ring beim Löten lösen oder unter normalen Bedingungen brechen.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Klassifizierungstabelle unten.

Empfehlungen

  • Layouten Sie nicht an den Grenzen der Klassifizierung – “So klein wie nötig, so groß wie möglich”
  • Damit Sie durch Rundungsfehler nicht unnötig in eine andere Klassifizierung kommen, Layouten Sie mit etwas Spielraum.
  • Weitere Informationen finden Sie in den Designrichtlinien – Benötigte Datenformate.

KlassifizierungstabelleKlassifizierungstabelle 20/02/2020


Update Webseiten-Historie

21/01/2020 – Modifizieren – Klassifikationstabelle – Servicekennzahlen für die DKlasse

17/03/2020 – Modifizieren – Klassifikationstabelle – Geänderter minimaler IAR-Wert für Musterklasse 9 & 10

Zurück zum Anfang