Der Leiterplatten-Entwickler entwickelt das Layout auf einem computergestützten System (CAD, Computer aided Design). Jedes CAD-System nutzt sein eigenes properitäres Datenformat, weshalb die Leiterplatten-Industrie ein Standardausgabeformat zur Übertragung der Layout-Daten an den Herstellter entwickelt hat. Dieses Format ist Extended Gerber oder RS274X. Die Gerberdaten definieren die Kupferleiterbahnen und Lagen (im Beispiel 4 Lagen) und die Lötstoppmaske, sowie die Bauteilbezeichnungen…

Zuerst überprüfen wir, ob die Daten Eurocircuits Fertigungsanforderungen entsprechen. Die Überprüfung findet nahezu automatisch statt. Wir überprüfen die Leiterbahnbreiten und -abstände, die Restringe, kleinste Bohrung usw.. Der CAM-Bediener (CAM Computer Aided Manufacturing) kann auch einzelne Bereiche genauer untersuchen. Sobald er die Daten als produzierbar eingestuft hat, erzeugt er sämtliche benötigten Produktionsdaten für die Maschinen und Testwerkzeuge.

 

 

Zurück zum Überblick – Herstellung einer Leiterplatte – Leiterplattenproduktion Schritt für Schritt

Vor zum Schritt 02 – Vorbereitung der Fotowerkzeuge