Mechanische Lagen

Einleitung

Es ist wichtig, immer die richtige mechanische Lage beizufügen, da diese für die einwandfreie Herstellung einer Leiterplatte von entscheidender Bedeutung ist.

Diese Datei sollte alle erforderlichen mechanischen Informationen enthalten, die für die Fertigung Ihrer Leiterplatten erforderlich sind.

Datenausgabe für mechanische Lagen

Die Datei mit den mechanischen Lagen sollte nur die mechanischen Informationen enthalten, die für die Herstellung Ihrer Leiterplatten erforderlich sind

Es sollte jedoch mindestens die folgenden Informationen enthalten sein:

  • Die exakte Kontur, idealerweise inclusive der Abmessungen (mm oder inch).
  • Exakte Position und Größe für alle Innenausfräsungen und Schlitze, idealerweise inclusive der Abmessungen (mm oder inch).

Leiterplattenkontur 1 Leiterplattenkontur 2

Konturen werden am besten als schmale Linie dargestellt – e.g. 0.50mm (20mil) breit – wobei der Mittelpunkt der Linie die genaue Kontur darstellt.

WICHTIG
  • Wenn keine Bemaßung angegeben ist, nehmen wir unabhängig der Dicke immer den Mittelpunkt der Linie als Kontur.
  • BITTE KEINE Skalierung. Die Daten sollten 1:1 dargestellt sein.
  • Falls Sie Ausfräsungen oder Schlitze in Ihrer Leiterplatte haben, sind diese zwingend in der mechanischen Lage darzustellen!

Fräsdaten

Bitte keine Fräsdaten für Kontur oder Ausfräsungen anliefern.
Fräsdaten sind produktionsspezifische Daten und je nach Hersteller unterschiedlich in der Fräsrichtung, Durchmesserkompensation und Reihenfolge.

Dies bedeutet, dass wir keine vom Kunden bereitgestellten Fräsdaten verwenden können.

Diese müssten von uns komplett überarbeitet werden, was wiederum zu Fehlinterpretation und mangelhafter Produktion führen kann.

Es ist unsere Aufgabe aus denen von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten korrekte Produktionsdaten vorzubereiten.

Zusätzliche Informationen

Falls notwendig sollten folgende zusätzliche Informationen im mechanischen Layer enthalten sein:

Referenzbohrung

Abstand einer Bohrung in X und Y zur Kontur.

Dies ist besonders wichtig falls Sie nur NPTH Bohrungen ohne Kupfer Pads haben.

Positionsangabe für Bohrungen mit Symbolen

Positionierung aller Bohrungen mit Symbolen (=Bohrplan).

Verwenden Sie für jeden Durchmesser unterschiedliche Symbole.

PTH/NPTH Identifizierung

Identifizieren Sie welche Bohrungen oder Langlöcher durchkontaktiert und nicht durchkontaktiert sind.

Kunden-Nutzen

Wenn Sie Nutzen-Daten zur Verfügung stellen, bitte mit exakten Kontur-Daten für Fräsen und Ritzen(V-Cut)

Lagenaufbau

Eine klare Reihenfolge der Lagen oder Aufbauzeichnung inklusive aller Kupferlagen, Lötstopplack und Bestückungsdruck.

Zusätzliche Lagen wie Abziehlack oder Karbondruck, in der richtigen Anordnung von Top nach Bottom, und den passenden Lagenbezeichnungen.

Special Buildups

Wenn Sie Leiterplattendicken, Kupferdicken oder Lagenaufbauten benötigen, die von unserem Standard abweichen, diese Informationen der Lagenaufbauzeichnung beifügen.

Das kann dazu führen, dass Ihre Leiterplatten nicht poolbar sind und möglicherweise dadurch teurer werden.

Bohrplan

Bohrplan 1Bohrplan 2

WICHTIG

Wir verwenden einen Bohrplan NUR zur Kontrolle der Bohrdaten

Ein Bohrplan wird NIEMALS zur Generierung von Bohrdaten verwendet.

Fräsdaten

er Standard Fräsdurchmesser beträgt 2.00mm (79mil).
Somit ist der kleinste Innenradius 1.00mm (39.5mil).

Sollten kleinere Radien benötigt werden, so muss dies deutlich auf der mechanischen Lage zu erkennen sein.
Radius Fräsen

DESIGN TIPP
Ein störender Innenadius kann vermieden werden, durch eine exakte Platzierung einer NPTH Bohrung auf der Fräskante.

Radius Innen

Gefräste Langlöcher

Die kleinste Breite für ein gefrästes Langloch ist 0.50mm (20mil) ENDMASS.

Standard Toleranzen

Unsere Standard Toleranzen für die mechanische Bearbeitung ist:

Gefräste Leiterplatten
  • Leiterplattenabmessung                                                      +/- 0.20mm
  • Toleranz Bohrung zur Kontur/Ausfräsung                        +/- 0.20mm
  • Toleranz Langlöcher
    • Länge                                                                               +/-0.20mm
    • Breite                                                                               +/-0.20mm
Geritzte (V-cut) Leiterplatten
  • Toleranz Leiterplattenabmessung (nach Vereinzelung) +/- 0.30mm (+/- 12mil)

Wenn keine Toleranzen in der mechanischen Lage angegeben sind, produzieren wir nach unsrer Standard Toleranz.

Benötigen Sie kleinere Toleranzen, so muss das in einer mechanischen Lage und Werkzeugliste angegeben werden.

Das erhöht die Kosten der Leiterplatte und sollte nicht ohne zwingenden Grund erfolgen.


Update Webseiten-Historie