Intelligenter Power Switch für Raspberry Pi

Veröffentlicht im Auftrag von Peter Boxler

Ein Raspberry Pi hat keinen Ein/Aus- Schalter und es gibt keine einfache Möglichkeit das Pi herunterzufahren, während das Dateimanagement System intakt bleibt.

Dieser intelligente Power Switch bringt eine clevere Lösung für das Problem: Power-On/Off auf dem Pi durch Drücken einer Drucktaste. Die Intelligenz wird von einem Programm in einem AVR MCU ATtiny44 zur Verfügung gestellt. Dieses C-Programm implementiert eine „Finite State Machine“ in der MCU
Ein kleines Python-Skript läuft im Pi selbst. Nur ein einziger GPIO-Pin wird für die Zwei-Wege-Kommunikation zwischen dem Pi und dem iSwitchPi Board verwendet.
Die iSwitchPi-Platine bietet zusätzlich einen Rechteckwellenausgang mit variabler Frequenz, mit dem Interrupts am Pi ausgelöst werden können.
Diese Projektbeschreibung stellt eine elegante Lösung für das Problem des Ein- und Ausschaltens der Pi dar. Ziel war es, eine kleine Leiterplatte zu haben, deren Funktionalität wie folgt beschrieben werden kann:
    • Ein Drucktaster zum Ein- und Ausschalten
    • Das Bauteil soll in Form einer Aufsteckplatine (Pi-Hut) erstellt werden
    • Erkennung wenn der Pi nicht mehr läuft. Es soll in diesem Fall die Power-Down Sequenz gestartet werden.
    • Es soll nur ein GPIO-Pin des Pi für die Kommunikation verwendet werden.
    • Quadratische Signalausgabe mit variabler Frquenz um als Timer-Interrupt für den Pi verwendet werden zu können.
    • Weitere Versionen auf der Leiterplatte anwendbar.

Peter Boxler ist der Author von diesem Application Paper

Peter Boxler, Zürich, Switzerland.

E-mail or visit the home page.

Eine Projektbeschreibung für das iSwitchPi, dem intelligenten Power Switch für Raspberry Pi, ist ein ausführliches 13-seitiges Dokument, das vorher im Internet veröffentlicht wurde und hier zu finden ist