Im letzten Schritt (End- bzw. Qualitätskontrolle) erfolgt eine letzte gewissenhafte und genaue visuelle Kontrolle durch ein Team von geschulten Qualitätsinspekteuren.

Hier wird die ein Kundennutzen auf kosmetische Fehler wie Kratzer überprüft. Dann wird der Nutzen mit der mechanischen Zeichnung verglichen und vermessen. Die Bohrdurchmesser werden mit einem konischen Messgerät überprüft.

Wenn alles in Ordnung ist, wird der Fertigungsbericht ausgedruckt.

Anschliessend werden die Leiterplatten zum Schutz vor Feuchte und Schmutz vakuumverpackt und in Luftpolsterfolie eingeschlagen, sicher im Karton verpackt und mit dem Übernacht-Kurier zu Kunden in ganz Europa verschickt. Damit haben wir der Leiterplatte vom ursprünglichen Kundenentwurf bis zur physischen Fertigstellung verfolgt. Jetzt kann der Kunde die Platine bestücken und sein Endprodukt fertigstellen.

Zurück zum Überblick – Herstellung einer Leiterplatte – Leiterplattenproduktion Schritt für Schritt

Zurück zum Anfang: Schritt 01 – Kundendaten-Aufbereitung